Täglicher Zeitpunkt um Bluttest durch zu führen ??

Alles rund um den Harnsäurewert und die Messung des selbigen.
Hubsy60
Beiträge: 2
Registriert: 26. Aug 2018, 18:51

Täglicher Zeitpunkt um Bluttest durch zu führen ??

Ungelesener Beitrag von Hubsy60 » 21. Dez 2015, 16:57

Guten Tag,

zunächst einmal bin ich begeistert von der Seite und nachdem ich das Forum intensiv gelesen habe wurde auch mir so einiges klar warum ich trotz abnehmen (4 Mon. 6KG) jetzt 182 87KG, Tabletten nehmen und und und immer wieder Schübe und Entzündungen habe.
Nun bin ich auf der Suche nach Erfahrungen wann man die Allopurinol Tablette einnehmen sollte.
Zur Zeit nehme ich die Tablette Abend nach dem Abendbrot ein da ich hier die meiste Nahrung einnehme. Oder ist es egal und man sollte nur immer zur gleichen Zeit die Tabletten nehmen????
Dann habe ich mir noch ein Gerät gekauft das im Blut die Harnsäure messen kann und auch hier
Stellt sich für mich die Frage wann sollte man den Test durchführen.
Ich möchte ja nicht immer vor und nach dem Essen 6X am Tag messen denn ich habe schon festgestellt das hier die Werte stark schwanken.
Kann man denn davon ausgehen das sich die Werte im Blut vor und nach dem Essen innerhalb von 1 Stunde drastisch erhöhen??? Entwickeln sich die Harnsäurewerte nach dem Essen genauso schnell im Blut wie bei einem Zuckertest??
Beispiel: 4 Messungen
vor dem Essen 5,7 18:00 Uhr
Essen ( Hühnerfrikassee 200gr mit Reis 150gr)
danach Allopurinol 300
Nach dem Essen um 20:00 Uhr 9,6
Weitere Messung 23:00 6,3
am anderen Morgen 3,5.
Vielleicht kann hierzu jemand etwas berichten denn bisher habe ich im Forum oder auch im Internet nicht wirklich was gefunden.
Danke

Benutzeravatar
Placeboforte
Beiträge: 50
Registriert: 11. Aug 2018, 15:02
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Täglicher Zeitpunkt um Bluttest durch zu führen ??

Ungelesener Beitrag von Placeboforte » 21. Dez 2015, 20:20

Hallo Hubsy60,

zu Deiner ersten Frage (wann Allopurinol einnehmen?): Egal, nur einigermaßen gleichbleibend in der Uhrzeit. Wenn Du mehr als 300 mg pro Tag einnimmst musst Du die Einnahmen auf morgens + abends aufteilen. Bis 300 ist es egal. Das Allopurinol wirkt selber nur relativ kurz, es wird dann in Oxipurinol umgewandelt, das weiterhin harnsäuresenkend wirkt. Die Halbwertszeit (also die Zeit in der sich 50 % des Wirkstoffes abbauen / ausgeschieden werden) von Oxipurinol liegt bei 18 bis 30 Stunden. Es stellt sich also bei regelmäßiger Einnahme ein einigermaßen gleichbleibender Wert ein. Wichtig: viel trinken.
Zu den Messwerten: Die Harnsäurewerte im Blut schwanken. Aber nicht so stark. Allerdings messen einige der entspechenden Meßgeräte ziemlich ungenau. Ganz ehrlich: Ich würde auf das Messen zu Hause verzichten. Die gemessenen Werte bringen Dich ja sowieso nicht weiter. Oder, wenn Du unbedingt messen willst: morgens + nüchtern.

Viele Grüße
Placeboforte

Hubsy60
Beiträge: 2
Registriert: 26. Aug 2018, 18:51

Re: Täglicher Zeitpunkt um Bluttest durch zu führen ??

Ungelesener Beitrag von Hubsy60 » 22. Dez 2015, 11:33

Hallo Placeboforte,

vielen Dank für die Ausführlichen Informationen die ich wie geschrieben so noch nicht im Netz herausfinden konnte.
Ich muss anscheinend wie andere auch ein wenig Geduld haben bis auch bei mir die Normalität wieder eintritt.
Bei meinem Arzt war es so das er mir erst Allopurinol verschrieben hat und nach 1 Monat Blut untersucht hat und dann meinte ich hätte ja gut abgenommen und auch die Werte wären OK so dass ich die Tabletten wieder absetzen kann.
Und dann fing mein auf und ab mit den kleineren und größeren Anfällen an und ich habe bis gestern (Gichtinfo-Forum) die Welt nicht mehr verstanden. Kein Bier, kein Aufschnitt, kaum Fleisch, viele Molkereiprodukte, ja ich schaffe auch 3-4 Liter Flüssigkeit (Wasser-Kaffee) und immer noch diese Leiden.
Daher nehme ich jetzt seit 1 Mon. wieder regelmäßig Allopurinol.
Mit dem Bluttest wollte ich in Zukunft nur erforschen ob ich nicht mit meinem hoffe ich Purin armen Lebensstiel auch ohne Tabletten auskommen kann und habe darum meine Fragen in diesem tollen Forum gestellt und beantwortet bekommen.
Aber durch die Erkenntnisse, die ich jetzt im Gichtinfo-Forum bekommen habe warte ich besser noch einige Monate.

Nochmals vielen Dank Placeboforte

Schöne Weihnachten

Antworten